Nadia Dorado

Steinackerstrasse 8

8309 Nürensdorf

Impressum

www.NadiaDorado.ch

info@NadiaDorado.ch

+41 (0)78 864 74 07

© 2019 by Nadia Dorado

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Unsere Herzen öffnen

June 4, 2019

Kennst du das, wenn etwas in deinem Umfeld oder in der Welt passiert und du auf Widerstand gehst und dein Herz verschliesst? Kennst du das, wenn jemand etwas zu dir sagt oder tut, was dich verletzt oder was dir nicht vertraut ist, du dann rebellierst, auf Angriff gehst oder dich zurückziehst?

 

Ja… vielleicht kennst du das und ich kenne es an mir.

 

Lange war das meine Standart-Taktik und auch heute noch fühle ich manchmal den Impuls in mir dies zu tun. Aber warum bloss?

 

Durch Ablehnung, Widerstand und Verurteilung versuchen wir unsere Herzen zu schützen. Es gibt viele Momente im Leben welche einfach schmerzen und manchmal ist es auch gut das Herz nicht allem auszusetzen – denn es gibt vieles, was uns einfach ohnmächtig machen kann. Das ist normal.

 

Was passiert, wenn wir diesem Muster immer wieder folgen? Ist es schlimm? Nein, gewiss nicht.

 

Doch wenn wir uns nicht für das Leben öffnen, kommen wir nicht wirklich ins Fühlen. Vieles spielt sich dann im Kopf ab. Das kann manchmal sehr hilfreich und schützend sein – aber der Verstand ist nicht das, was uns das Leben in der Tiefe erLEBEN und erKENNEN lässt. Das Leben leben heisst das Leben zu fühlen und um zu fühlen ist es wiederum notwendig, unser Herz dem Leben zu öffnen.

 

Wenn wir unsere Herzen für das Leben öffnen, so öffnen wir es schlussendlich für uns selbst. Vielleicht ist dir gerade nicht bewusst, was das heisst…

 

Wenn ich nicht fühlen möchte, dann möchte ich primär mich selbst nicht fühlen. Denn das Herz ist die direkte Verbindung zu deiner Seele, zu deiner Essenz.

 

All das, was du glaubst, all das, was man dir gesagt hat oder wo du irgendwann gedacht hast, ist als Erinnerung in dir gespeichert. Diese Erinnerungen sind meist nicht bewusst. Sie kommen an die Oberfläche, wenn sie durch die Umwelt/ das Aussen berührt werden. Und da es auch viele Erinnerungen gibt, welche schmerzhaft sind, versuchen wir sie zu kontrollieren. Schlussendlich versuchen wir uns selbst und das Leben zu kontrollieren.

 

Manchmal kann das richtig anstrengend sein denn wir verdrängen auf diese Weise einen grossen Teil in uns selbst und so kann es manchmal den Anschein machen, dass das Leben wortwörtlich ein Kampf ist.

 

Aber warum kommen diese Erinnerungen an die Oberfläche?

 

Sie möchten gesehen werden und meist möchten sie neu betrachtet werden. Oftmals halten uns diese Erinnerungen unbewusst in einem imaginären Käfig gefangen. Sie bilden unsere Glaubenssätze und die individuelle Brille, wie wir uns und die Welt sehen und wahrnehmen.

 

Deine Seele jedoch möchte sich ausdehnen und wachsen. Deine Essenz ist das, was unendlich weit und gross ist. So zeigt dir das Leben auf, wo es noch Aspekte gibt, welche bewusst werden können.

 

Warum?

 

Weil das Leben möchte, dass du «frei» wirst. Damit die Gedanken, welche dich einengen und beschränken von dir «abfallen» dürfen. Damit sich deine Sichtweise verändern kann. Damit du mit freier Brust und offenem Herzen durch das Leben gehen und dich von deinem tiefsten Wesen aus entfalten kannst.  

 

Wenn wir unsere Herzen öffnen, werden wir menschlich, mitfühlend und bewegt. Das Leben ist Bewegung.

 

Unser Verstand hingegen ist oftmals starr, er liebt Kontrolle, Bekanntes und Ordnung. Doch in Wahrheit sorgt er vor allem in der tiefen Erkenntnis für Unordnung. Er handelt oft aus den gleichen/ ähnlichen Motiven heraus. Er verspricht Lösungen. Doch diese Lösungen sind, sofern der Mensch den Wunsch hat, tieferes zu erkennen, zu oberflächlich.

 

Das Herz jedoch ist weich, tief, mitfühlend, ausdehnend, heilend und liebend. Das Herz bildet die tiefe Verbindung zu dir selbst.  

 

Also wenn du das nächste Mal vom Leben berührt wirst, möchtest du vielleicht einmal einen Moment still werden und beobachten, was es mit dir macht.

 

Das Leben zeigt die Aspekte in uns auf, welche «geheilt» oder «befreit» werden möchten.

 

Mit der Zeit beginnst du das Leben immer mehr zu erleben und das ist schön und lebendig. Es ist intensiv und berührend.

 

Zugegeben, manchmal ist es auch schmerzvoll, aber Schmerzen gehören zum Leben und machen uns menschlich und mitfühlend.

 

Nur wenn wir selbst erlebt und erkannt haben, ist es uns möglich, auch unser vis à vis aus vollem Herzen zu sehen und zu verstehen.

 

Das ist Verbindung. Das ist Liebe.

 

Zu lieben heisst zu sehen. Nicht nur die Oberfläche, sondern alle Aspekte.

 

Von Herzen

Nadia

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Warum wir leiden

August 7, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

October 8, 2019

September 16, 2019

August 14, 2019

May 31, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter